YOGA FÜR GOLFER

 

Warum Yoga für Golfer?

 

Alle die bei „Yoga für Golfer“ direkt an Räucherstäbchen, Mantra singen und verrenkende Körperübungen denken, können wir an dieser Stelle beruhigen. Yoga für Golfer ist ein speziell auf Golfer abgestimmtes Yogaübungsprogramm, bei die Kernkompetenzen des Golfers verbessert werden, die für eine erfolgreiche Golfrunde wichtig sind: Beweglichkeit, Balance, Kraft, Koordination und mentale Stärke. Yoga für Golfer ist bestens geeignet für Nicht-Yogis, die unverkrampft an ihrer Körper- und Geisteshaltung arbeiten möchten. Und wann rollen Sie die Matte aus, um Ihr Handicap zu verbessern?

 

In Zusammenarbeit mit Steffen Bents (www.bentsgolf.de) haben wir sechs Übungssequenzen entwickelt, die optimal auf die Bedürfnisse von Golfern abgestimmt sind und sich perfekt als Add-On zum herkömmlichen Golftraining nutzen lassen. Veröffentlicht würden diese Trainingssequenzen bereits auf den Webseiten der Golf Post nebst Bilderserie, Ansage, Anleitung und Expertise von Steffen Bents. Hier geht es zum Artikel.

 

Yogability bietet Yoga für Golfer sowohl als ergänzendes Mannschaftstraining als auch für den/die individuellen Spieler/in an, um das das Training noch effektiver zu gestalten. Interesse? Schicke uns eine Anfrage.

 

„Yoga war auch für mich anfänglich eine der sportlichen Aktivitäten, denen ich skeptisch gegenüberstand. Als ehemaliger Fußballer und Tennisspieler bin ich aktionsreicheres gewohnt. Doch Yoga ist nicht immer zwangsläufig mit Spiritualität, Kerzenschein und Räucherstäbchen zu verbinden. Besonders die Übungen des Golf-Yogas zeigen das Gegenteil und sind anspruchsvolle und gut helfende Instrumente, um die Beweglichkeit für das Golfspielen zu verbessern. Es wird bestimmt immer wieder Spieler geben, die in einem aktiven golfspezifischen Fitnesstraining besser aufgehoben sind. Anderen Spielern hilft ein Mentaltraining mehr, um seinen Score zu verbessern. Beim Golf-Yoga hingegen hat man die Möglichkeit beide Bereiche, den körperlichen und den mentalen Aspekt, zu verknüpfen. Es gilt aber grundsätzlich die Tatsache: Je besser der eigene körperliche Zustand, umso leichter kann das Techniktraining umgesetzt werden. Dabei ist egal, was man tut, um leistungsfähiger und damit spielstärker zu werden. Yogability bietet mit dem speziell für Golfer entwickelten Yoga-Übungsprogramm eine gute Möglichkeit an, damit zu beginnen.“

 

Steffen Bents, Fully qualified PGA Professional, PGA (G1), Vorstandsmitglied des Golfverbandes NRW

Yoga für Golfer • Yogability
Yoga für Golfer • Yogability

Svenja von Yogability mit PGA Pro Steffen Bents